Bei Terminmeldungen oder Nachfragen zur Saalbelegung bitte mit der Vorstandschaft (siehe Impressum") in Verbinung setzen!  

 

 








Aktuelles aus den Verein  

 

Vereinsausflüge 2016


Silber, Wein und Glockenklang

Unser 2 tägiger Ausflug nach Südtirol


Für jene die die erfolgreiche bestandene Leistungsprüfung länger gefeiert hatten war die Abfahrt zum Vereinsausflug am frühen Samstag morgen sichtlich zu früh -

37 Frauen und Männer starteten dann trotzdem voller Vorfreude mit unserem Busfahrer Andi Strahlhuber nach Südtirol. Den Halt für den Zustieg unseres "Exil-Feuerwehrmannes" Günthers in Langkampfen nutzen wir gleich als Kaffeepause mit einem kleinen Frühstück. Dann ging es aber schon weiter und wir waren bald in Schwaz um das dortige Silberbergwerk zu besichtigen. Nach einer Fahrt mit dem Zug in den Berg hinein bekamen wir einen interessanten Einblick in die harte Arbeit des Bergbaues. Nach dem Mittagessen im Bergwerksrestaurant ging es über den Brenner nach Bozen. Viele nutzten die Zeit für einen kleinen Stadtrundgang und genossen die italienische Sonne bei einem Kaffee auf dem Stadtplatz. Am späten Nachmittag kamen wir dann in unserem Quartier in Klausen an. Beim abendlichen Törggelen  war die Stimmung hervorragend. Kurzzeitig musste der extra engagierte tiroler Musikant sein Ziach beiseitestellen, da unser Wirt und Weinbauer abendlichen Besuch von der Steuerprüfung bekam (und der Musikant wohl seine Genehmigung vergessen hatte). Da wir aber selbst gute Musikanten an Bord hatten konnten wir hier sehr gut aushelfen. Nach dem Abendessen und einigen Sangesrunden begleitet von unseren Musikern ging es dann in den Weinkeller, wo so so manches in fester und flüßiger Form probiert und verköstigt uns eingekauft wurde. Damit uns der Winzer nicht vergisst, wurde noch Boffes Feuerwehrhemd geopfert indem wir unser Emblem herausschnitten und an die Kellertüre nagelten.
Nach der Nachtruhe und dem Frühstück ging es dann wieder Richtung Norden. In Innsbruck bekamen wir dann die Glockengießerei Graßmayer vom äußerst rüstigen Seniorchef gezeigt. Nach der interessanten Führung durch das fast 500 Jahre alte Familienunternehmen kehrten wir noch zum Mittagessen und einem kurzen Stadtbummel in Innsbruck ein ehe es dann wieder zurück nach Vogtareuth ging.



Besichtigung einer Turbine des Kraftwerkes Feldkirchen

Vor 2 Jahren war eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Vogtareuth bei einer Besichtigung der Innstaustufe Feldkirchen/ Vogtareuth. Wir erhielten damals das Angebot wiederkommen zu dürfen sobald eine Wartung an einer der Turbinen stattfindet um dabei auch die leere Turbinenkammer und die Turbine selbst zu besichtigen. Nun war es also soweit. An einem  Samstagvormittag wurden wir von den 2 Mitarbeitern Rudi Winter und Hans Soy begrüßt. Zuerst wurde uns das Bauwerk anhand einiger Schaubilder erklärt. Wir bekamen dabei eindrucksvolle Zahlen und Fakten zu hören. Dann teilten wir uns in 2 Gruppen auf und es ging an die Besichtigung. Höhepunkt war dann der Abstieg zur Turbine.  Der abgeschottete und ausgepumpte Raum wirkte räumlich und akustisch wie eine Kathedrale. Beeindruckt von den Größenverhältnissen ging es dann wieder an die Oberfläche. Vorstand Otto Eberharter bedankte sich noch bei den 2 Mitarbeitern der Fa. Verbund für die wirklich eindrucksvolle und interessante Führung.

 

 

 

 


 

 

 

 

 

93750